Akupunktur

Behandlung von Körper und Seele nach alter chinesischer Tradition

Wenn die Schulmedizin bei bestimmten Erkrankungen keinen oder nur einen ungenügenden Behandlungserfolg bringt, ist eventuell die Akupunktur in der Lage, eine Besserung herbeizuführen.
Die Akupunktur wird in China bereits seit über 5000 Jahren erfolgreich eingesetzt und bildet einen wesentlicher Bestandteil der sogenannten Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Ihre Wirkung ist wissenschaftlich bewiesen, daher wird sie heute z.B. auch in der Tiermedizin erfolgreich eingesetzt.
Der wesentliche Grundgedanke der chinesischen Medizin liegt in den Meridianen, das sind gedachte Leitbahnen, in denen Energie fließt und die den Körper in alle Richtungen durchziehen. Viele Krankheiten und Schmerzen entstehen bei der chinesischen Denkweise durch Störungen des Energieflusses im Körper. Die Akupunktur sorgt für einen Ausgleich von Ungleichgewichten im Energiesystem und stellt den Energiefluß im Körper wieder her. Daher sind die Schmerzen oft auch bei nachgewiesenem Verschleiß besserbar!

Es gibt in der Akupunktur verschiedene Anwendungsverfahren, wie z.B. die Körperakupunktur, Schädelakupunktur, Ohr- und Handakupunktur. Ohr- und Handakupunktur lassen sich dabei mit der Fußreflexsohlenmassage vergleichen, bei der bestimmte Körperzonen auf der Fußsohle abgebildet sine und darüber behandelt werden können. Bei den orthopädischen Schmerzbildern hat sich in unserer Praxis die Ohrakupunktur besonders bewährt und wird daher seit über 8 Jahren erfolgreich eingesetzt. Bei bestimmten Krankheitbildern verwenden wir aber durchaus die Körper-, Hand- oder Schädelakupunktur. Auch ein Laser kommt manchmal zusätzlich zur Behandlung von Akupunkturpunkten zum Einsatz.

Alle Ärzte bei uns haben das B-Diplom in der Akupunkturausbildung, die Ärztekammer hat ihnen die Zusatzbezeichnung "Akupunktur" verliehen. Sie haben große Erfahrung in der Akupunktur und wenden sie zur Behandlung ihrer Patienten täglich an.

Kostenübernahme:

Die Akupunktur ist seit 01.01.2007 eine Kassenleistung der gesetzlichen Krankenkassen, allerdings nur für die Krankheiten

* chronische Rückenschmerzen
* chronische Knieschmerzen durch Verschleiß

Bezahlt werden 10 Akupunkturen, in bestimmten Fällen können weitere 5 Behandlungen über die Krankenkasse bezahlt werden. Wegen der gleichen Diagnose ist eine erneute Akupunkturbehandlung nach einem Jahr bereits wieder möglich. Bei diesen Erkrankungen entstehen für den Versicherten keine Kosten, allerdings dürfen andere Erkrankungen, die sich unserer Meinung nach ebenfalls gut durch Akupunktur behandeln lassen, nicht mehr über die Krankenkasse durchgeführt werden. Wenn Sie entsprechende Wünsche haben, sprechen Sie uns bitte an. Wir sind in einem solchen Fall verpflichtet, die Akupunkturbehandlung über die Sätze der Gebührenordnung für die Privatkassen abzurechnen.
Alle Ärzte haben eine gute Akupunktur-Ausbildung (B-Diplom) und die Kassenzulassung für die Akupunktur.

Bei den privaten Krankenkassen ist die Akupunktur zur Behandlung von Schmerzen in der Gebührenordnung (GOÄ) enthalten und wird daher ohne vorherige Genehmigung übernommen. In Einzelfällen gibt es Einschränkungen bezüglich der maximalen Anzahl an Akupunkturen pro Jahr.

Wichtiger Hinweis:

Die Akupunktur ist eine Jahrtausende alte Erfahrungsheilkunde. Bei vielen Erkrankungen ist ihr Einsatz noch nicht nach den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin wissenschaftlich hinreichend abgesichert. Ein Erfolg der Akupunkturbehandlung kann, wie fast allen Behandlungsformen, nicht gewährleistet werden.