Unfallchirurgie

Jeder Arzt verfügt über die Erfahrung, Unfallverletzungen (z.B. geschlossene Knochenbrüche der oberen und unteren Gliedmaßen, Wirbelkörpereinbrüche, Wundversorgungen, zerissene Bandstrukturen, Muskelverletzungen u.a.) zu diagnsotizieren und zu behandeln.

Zudem ist die Weiterbehandlung nach operativer Versorgung ein wichtiger Teil der Nachsorge, der zu einer raschen Genesung mit physiologischer Wiederherstellung der Funktion führen soll.

Zur Diagnostik nutzen wir in unserer Praxis ein digitales Röntgen mit geringer Strahlenbelastung. In besonderen Fällen kann auch unser Kernspintomograph Schichtaufnahmen der verletzten Region ermöglichen und damit die Diagnose erleichtern.

Bei schwereren Verletzungen erfolgt selbstverständlich eine direkte Einweisung zu den Spezialzentren der Unfallchirurgie.